Die junge Plattform für Artivismus / Aktivismus versteht sich als Netzwerk von Projekten, Menschen und Aktionsformen, in denen sich Kunst, Natur und Mensch neu aufeinander beziehen und die Entfaltung (vernachlässigter) Aspekte des menschlichen Miteinander-Seins als unbedingt notwendig zur Bewältigung der sozialen, ökologischen und politischen Krise(n) betrachtet wird.







The young platform for artivism / activism sees itself as a network of projects, people and forms of action in which art, nature and human beings relate to each other in a new way. The development of (neglected) aspects of human togetherness is seen as absolutely necessary to overcome the social, ecological and political crisis(es).


Zukunftsrelevante Themen lebendig, kritisch, verspielt und bierernst.

Future-relevant topics lively, critical, playful and serious.



Humans For Future ist ein Menschen, Visionen und Lichter verbindendes Netzwerk für ein von Artivismus aufgeladenes Netz von Menschen die den Wandel leben. Es ist ein Medien-Mosaik für friedliche und widerstandsbewegte Aktionen. Es bündeln sich Perspektiven für den engagierten Alltag und eine lebenswerte bunte Zukunft.


2020 The Great Transition Of Remembering The Future



Humans For Future is a lights connecting network for an artivism charged layer of people who live the change. It is a melting mosaic and platform for resistance-moving actions. Visually cured through a maximalist filter and an alternative system of meaning. This is where perspectives for a committed everyday life and a future worth living come together.

Future-relevant topics, lively, critical, playful and deadly serious.


CO-CREATION
Participation is more than welcome: PARTICIPATE

ARTIVISM
Living political art in daily life actions.

➵ METHODEANARCHISM
Mixes-media & alternative storytelling.

➵ SACRED ACTIVISM
Defending sacred life.

MAXIMALISM
Used Communication Design For Future



Was ist das
Humans For Future Netzwerk ?

Unabhängiges Sinnsystem für eine globale holistische Identität und ein regeneratives Netz der Erneuerung einer globalen Weltgemeinschaft

Leitmotiv: Kritischer Anthropozentrismus: ehrliche Auseinandersetzung der Menschlichen Spezies, alternative Weltbilder einnehmend z.B. ökozentrische Perspektive (Mensch, Kulturen + Natur zusammen führend) Erforschung der Schatten der Menschheit + seinen blinden Fleck und sein Licht

Leitfragen: Was braucht heutiger Aktivismus und Humanismus?  Wo liegen die Wurzeln von… ?  Welches Menschenbild wollen wir persönlich und gesellschaftlich weiterentwickeln?

Handlungsmotiv / Motivation: Aktivismus neu definieren denn aktiv sein entlastet und stärkt: Mikroaktivismus (was Du auf 6qm erkämpfst, machst du für die ganze Welt), Selbstwirksamkeit (Resilienz stärkend), Artivismus als spaßig, attraktiv + sinnstiftend bekannt machen

methodenanarchistisches Vorgehen: multi-mediale Bild- und Wortkraft

➵ Einladung zur Selbsterfahrung sich an unsere Wurzeln zu Erinnern

  ➵ Einladung für reflexive AkteurInnen aufeinander wirksame Realitäten und Verknüpfungen zu spinnen  

Kollektives Empowering im Individualismus

Experiment die eigene Wirksamkeit zu testen, die ich als Individuum auf andere Individuen haben kann

Betrachtung: Mechanismen, Utopien, Vertreter erkennen

Ansatz: Sprache und Bilder der alten und neuen Welt verbinden

➵ Inspiriert von informeller, politischer Naturphilosophie

➵ Geistesakrobatik, Freie Geistigkeit 

Mission: Visionen + Change-Making Content in den Mainstream bringen, Alltags-Aktivismus verbreiten

➵ Kollektive Vorbereitung und Anpassung an den Wandel (emotional und praktisch) 

➵ Normalisierung der Diskurse, wie wir uns vorbereiten und Krise abmildern, der Gesellschaft gutes tun können  (wir werden auf die Vorbereitungen angewiesen sein, die wir getroffen haben, sowie auf unsere Verbindung zueinander)

➵ Menschen aktivieren, organisieren, an ihre Träume erinnern, etwas aus dem Leben machen! Privilegien und Wissen verpflichtet!

➵ Wurzelkraft stärkend / Wurzelkundige ausbilden / Wurzelkraft aktivieren „In den Tiefen der Welt liegen die Ursprünge der Dinge.“ 

➵ nächsten entscheidende 18 Monate so viele Menschen wie möglich aktivieren und radikal umsteuern (Carola Rakete an die Zivilgesellschaft: »Wir sind die letzte Generation, welche die Krise noch abwenden kann.«)

➵ HFF möchte die knappste Ressource der Welt von Menschen ➵ Aufmerksamkeit

Zielgruppe: Für Menschen die sich bewegen lassen wollen, frei Denken, Herrschaftsstrukturen hinterfragend.
Eine Lobby für die Lobbylosen, Aktivist*innen, Visionär*innen, Künstler*innen, Designer*innen, Performer*innen, Philosoph*innen, Rainbow Rebels, Heiler*innen, Menschen der Achtsamkeit, der Courage, der Lebensbejahung, der Naturverbundenheit ➵  Menschen der Zukunft.

What is Humans For Future?


➵ Independent system of meaning for a global holistic identity and a regenerative network for the renewal of a global world community

➵ leitmotif: critical anthropocentrism: honest discussion of the human species, adopting alternative world views e.g. ecocentric perspective (bringing together man, cultures + nature) exploration of the shadows of humanity + its blind spot and light

➵ Key questions: What does contemporary activism and humanism need? Where are the roots of…? What image of man do we want to develop personally and socially?

➵ Motive for action / motivation: Redefining activism because being active relieves and strengthens: micro-activism (what you fight for on 6 square meters, you do for the whole world), self-efficacy (strengthening resilience), making activism known as fun, attractive and meaningful

➵ methodological anarchist approach: multi-media image and word power

➵ Invitation to self-awareness Remembering our roots

➵ Invitation for reflective actors to spin mutually effective realities and linkages

➵ Collective Empowering in Individualism

➵ Experiment to test the own effectiveness that I as an individual can have on other individuals

➵ Consideration: mechanisms, utopias, recognizing representatives

➵ Approach: Connecting language and images of the old and new world

➵ Inspired by informal, political natural philosophy

➵ mental acrobatics, free spirituality

➵ Mission: bringing visions + change-making content into the mainstream, spreading everyday activism

➵ Collective preparation and adaptation to change (emotional and practical)

➵ Normalizing discourses on how to prepare and mitigate crisis, do good for society (we will depend on the preparations we have made and our connection to each other)

➵ Activate people, organise, remind them of their dreams, make something of life! Committed to privileges and knowledge!

➵ Strengthening root power / training root experts / activating root power „In the depths of the world lie the origins of things.

➵ next decisive 18 months to activate as many people as possible and to radically redirect them (Carola Rocket to civil society: „We are the last generation that can still avert the crisis“).

➵ HFF would like the world’s scarcest resource of people ➵ Attention

➵ Target group: For people who want to be moved, thinking freely, questioning power structures.
A lobby for the lobbyists, activists, visionaries, artists, designers, performers, philosophers, Rainbow Rebels, healers, people of mindfulness, courage, affirmation of life, closeness to nature ➵ Humans of the future.




Aus der tiefen Grundüberzeugung für das Wertvolle des Lebens möchte HFF einen Umschwung in Ordnung und Narrativ mit KünstlerInnen und Medienschaffenden, kreieren. Neben artivistischen AkteurInnen zielen die beharrlichen digitalen und analogen Aktionen und Projekte auf die Wirkung in der breiten Zivilbevölkerung ab.

Humans For Future ist auf einem fruchtbaren Boden an Kontakten zu weiteren Unterstützernetzwerken einer Gesellschaft des 21. Jahrhundert gegründet: Parents For Future, Scientists For Future, Artists For Future, Entrepreneur For Future oder Psychologists For Future. Eine Allianz von Menschen die sich lösungsorientiert gegenseitig ermutigen, Kraft bezeugen, Ideen entwickeln und sich unter anderem vor den Folgen der zukünftigen Krise vorbereiten. HFF knüpft mit seinem Namen bewusst an diesem breiten Trend an. Die Verströmung einer Wertehaltung die ins Tiefste Menschliche geht und an die Untrennbarkeit von Mensch und Außenwelt appelliert hat großes Potenzial zur Veränderung einer globalen Identität.

 

One Reply to “ABOUT HFF”

  1. Spontan: Sacred activism ist wichtig, darf sich aber auch nicht nur verschwenden. Sie hüten hier auch das Heilige. Dass es auch und gerade als „heiliges Spiel“ einzubringen ist, ist unbenommen. Und doch gebietet es über uns; nicht wir über es. Angebot: Gerne mit der ökumenischen Vernetzung und allem, was jetzt ansteht, um turning points zu erreichen, zusammenarbeiten.
    LG Peter Schönhöffer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.